Zahlungsverkehrs-Newsletter KW 22 / 2021     An- und Abmelden | Archiv
       
       
 
Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
CIBI Innovationstag „New Finance: Aufbruch nach der Krise“ am 29. Juni 2021 – jetzt anmelden!
Public consultation on possible changes to the SEPA Request-to-Pay Scheme Rulebook
SWIFT stellt Plattform-Vision für effizientere Wertpapierabwicklung vor
World FinTech Report 2021: Banken kontern mit Tochtergesellschaften
Video-Bank-Beratung bietet viel ungenutztes Potenzial
ibi-Webinar “Der Digitale Euro“ am 8. Juni um 16 Uhr
ibi-Seminar zur EU-Strategie für den Massenzahlungsverkehr am 23. Juni
 
Kartenzahlungen
Wie ändern sich die Gebühren zur Kartenannahme für deutsche Händler?
 
E- und M-Payment
Neue „Später bezahlen“-Funktionen: PayPal sagt dem Rechnungskauf den Kampf an
Corona-Pandemie: Kommunen setzen stärker auf Karte, Kontaktlos & Co.
PayPal baut Bitcoin-Unterstützung aus
 
Sonstiges
Urteil zu Kontogebühren: BGH-Begründung ist da
Don't imitate – innovate! Why Europe doesn't need a rival to Visa and Mastercard


Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
CIBI Innovationstag „New Finance: Aufbruch nach der Krise“ am 29. Juni 2021 – jetzt anmelden!
ibi research, 02.06.2021

Der Titel der 2021-er CIBI setzt ein klares Signal: Bei allen Risiken, die Corona in sich trägt, birgt die Krise für Finanzdienstleister konkrete Chancen und hohe Potentiale. Das gilt für alle Produkt- und Servicebereiche, von Finanzierungs- und Anlageprodukten der Banken über den Zahlungsverkehr bis hin zu Versicherungen. Und es gilt gleichermaßen für B2C und B2B. Was möglich ist und wie dies von heutigen und aufkommenden Technologien unterstützt wird, arbeitet die CIBI mit einer Vielzahl von Vorträgen aus Praxis und Akademia zielgenau heraus. Der CIBI Innovationstag 2021 findet rein virtuell statt.
nach oben      mehr bei ibi research

Public consultation on possible changes to the SEPA Request-to-Pay Scheme Rulebook
European Payments Council, 25.05.2021

The European Payments Council launches a 90-day public consultation on possible changes to the Request-to-Pay (SRTP) scheme rulebook. The 2021 three-month public consultation on possible modifications to this rulebook takes place from 25 May to 27 August 2021. All interested stakeholders are invited to participate in the public consultation by sending their feedback. The publication of the next version of the rulebook is foreseen by the end of November 2021.
nach oben      mehr bei European Payments Council

SWIFT stellt Plattform-Vision für effizientere Wertpapierabwicklung vor
IT Finanzmagazin, 28.05.2021

Eine Studie von SWIFT erläutert Pläne zur Umgestaltung der Plattform für die Wertpapierabwicklung als Teil seiner „Smarter Securities“-Strategie. Sie analysiert den Bedarf an einer gemeinschaftlichen Post-Trade-Plattform zur Erleichterung reibungsloser Wertpapiertransaktionen. Die Kooperative baut derzeit ihren Leistungsumfang aus, um den Anforderungen der Branche an eine gemeinschaftliche Nachhandelsplattform gerecht zu werden, die eine effizientere Wertpapierabwicklung ermöglicht und erweiterte Funktionen bietet.
nach oben      mehr bei IT Finanzmagazin

World FinTech Report 2021: Banken kontern mit Tochtergesellschaften
gi Geldinstitute, 27.05.2021

FinTechs nähern sich ihrem nächsten Meilenstein - der Profitabilität. Als Reaktion auf die wachsende Beliebtheit von FinTechs bei den Verbrauchern und in der Erwartung baldiger Profitabilität, bauen traditionelle Banken rein digitale Einheiten auf, um bestimmte Kundensegmente anzusprechen, so der World FinTech Report 2021 von Capgemini und Efma.
nach oben      mehr bei gi Geldinstitute

Video-Bank-Beratung bietet viel ungenutztes Potenzial
IT Finanzmagazin, 31.05.2021

Neun von zehn Kunden haben bislang keine Erfahrung mit einer Video-Bank-Beratung gemacht. Von diesen ist jedoch mehr als jeder Dritte offen für ein solches Angebot. YouGov hat ergründet, welche Hoffnungen und Sorgen Bankkunden mit diesem Kommunikationskanal verbinden und welche Klientel die Finanzinstitute damit erreichen können.
nach oben      mehr bei IT Finanzmagazin

ibi-Webinar “Der Digitale Euro“ am 8. Juni um 16 Uhr
ibi research, 02.06.2021

Schon heute können wir sicher sein, dass der digitale Euro der EZB kommen wird - auch wenn dies offiziell noch nicht entschieden ist. Aber viele Fragen scheinen offen, denn die EZB äußert sich dazu noch nicht: Wie passt der digitale Euro in die heutige Währungslandschaft? Brauchen wir ihn überhaupt, schließt er eine bestehende Lücke? Wie könnte er aussehen? Da gibt es sicherlich noch Spielräume, aber viele Charakteristika können mit etwas Nachdenken bereits konkretisiert werden: Zielgruppen und Funktionalitäten, Art der technischen Umsetzung, Einbezug von Elementen der Geldmengensteuerung und Handhabung der Anonymität. Und schließlich: Haben die Geschäftsbanken in der neuen Welt der Zahlungen überhaupt noch eine Rolle? Sie können im Webinar Aussagen erwarten, die deutlich konkreter sind als reine Spekulation - auch wenn die EZB sich dazu noch nicht äußert. Referenten: Prof. Dr. Hans-Gert Penzel, Christoph Schuierer (beide ibi research)
nach oben      mehr bei ibi research

ibi-Seminar zur EU-Strategie für den Massenzahlungsverkehr am 23. Juni
ibi research, 02.06.2021

Holen Sie sich alle Informationen zur neuen EU-Strategie! Im Mittelpunkt des Online-Seminars steht die neue EU-Strategie für den Massenzahlungsverkehr. Es werden die darin aufgeführten Stoßrichtungen und die dazu abgeleiteten, wichtigsten strategischen Maßnahmen aus verschiedenen Perspektiven intensiv beleuchtet und gemeinsam diskutiert. Zahlreiche Praxisbeispiele veranschaulichen die verschiedenen Themen. Ein Austauschen mit unseren Experten ist während des Online-Seminars jederzeit möglich. Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch eine Teilnahme- bzw. Fortbildungsbestätigung.
nach oben      mehr bei ibi research

Kartenzahlungen
Wie ändern sich die Gebühren zur Kartenannahme für deutsche Händler?
Payment & Banking, 31.05.2021

Die Gebühren zur Annahme von Kartenzahlungen ändern sich ständig. Schätzungen von CMSPI nach kosten sukzessive Erhöhungen der Scheme Fees seit 2015 europäische Händler jedes Jahr rund 1,46 Milliarden Euro. Diese Erhöhungen wurden jedoch nicht einheitlich in ganz Europa durchgesetzt. Tatsächlich unterscheiden sich die Gebühren, aus denen sich die Kosten für die Kartenannahme zusammensetzen, oft nach Land, Branche und Channel. Ihre Auswirkungen werden auch von länderspezifischen Nuancen wie dem Vorhandensein eines lokalen Kartensystems oder der Vorliebe für Bargeld beeinflusst. Dieser Kurzbericht betrachtet, was Gebührenerhöhungen in den letzten fünf Jahren für deutsche Händler bedeuteten und was sie für 2021 zu erwarten haben.
nach oben      mehr bei Payment & Banking

E- und M-Payment
Neue „Später bezahlen“-Funktionen: PayPal sagt dem Rechnungskauf den Kampf an
OnlinehändlerNews, 01.06.2021

PayPal hat mehrere Erweiterungen seines „Später bezahlen“-Angebots angekündigt, die in den kommenden Wochen und Monaten in Deutschland ausgerollt werden sollen. Neben erweiterten Laufzeiten für die PayPal Ratenzahlung wird mit „Bezahlung nach 30 Tagen“ auch eine neue Option eingeführt, die PayPal-Kunden bald beim Einkauf zur Verfügung stehen soll. Der Zahlungsdienstleister verspricht Kunden damit „mehr Auswahl und Flexibilität beim Bezahlen“.
nach oben      mehr bei OnlinehändlerNews

Corona-Pandemie: Kommunen setzen stärker auf Karte, Kontaktlos & Co.
Initiative Deutsche Zahlungssysteme, 27.05.2021

Bargeldlose Zahlungen, z. B. per girocard oder Kreditkarte, sind in der Kommune heute schon vielerorts möglich. In knapp jeder fünften Kommune hat die Corona-Pandemie das Bestreben nach Karte, Kontaklos & Co. sogar verstärkt, wie eine aktuelle infas quo-Umfrage der Initiative Deutsche Zahlungssysteme (IDZ) in Kooperation mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) zeigt. Bereits 2014 wurden Kommunen zum Status quo und zu künftigen Potentialen moderner Bezahlsysteme befragt. Die Neuauflage zeigt: An vielen Orten gehört bargeldloses Bezahlen zum Alltag. Doch damals wie heute gibt es immer noch Ausbaupotenzial.
nach oben      mehr bei Initiative Deutsche Zahlungssysteme

PayPal baut Bitcoin-Unterstützung aus
Golem, 27.05.2021

Zahlungsdienstleister PayPal kündigt einen Ausbau seiner Bitcoin-Unterstützung an. Künftig will das Unternehmen die Überweisung der via PayPal erworbenen Kryptowährung auf externe Wallets ermöglichen. Damit könnten Kunden erstmals tatsächliche Zahlungen mit Bitcoins vornehmen und frei über ihr virtuelles Guthaben verfügen. Aktuell können Nutzer lediglich innerhalb des PayPal-Ökosystems Bitcoin kaufen und verkaufen, haben jedoch keinen tatsächlichen Zugriff auf das virtuelle Zahlungsmittel.
nach oben      mehr bei Golem

Sonstiges
Urteil zu Kontogebühren: BGH-Begründung ist da
Finanz-Szene, 31.05.2021

Auf Deutschlands Banken rollt eine Welle von Rückstellungen wegen zu Unrecht eingeführter und erhöhter Entgelte zu – und zwar mindestens rückwirkend bis zum Jahr 2018. Das ergibt sich aus der Urteilsbegründung des Bundesgerichtshofs zum sogenannten Gebührenurteil. Betroffen sind nicht nur Banken, sondern auch andere Unternehmen, die sich im Umgang mit Verbrauchern der sogenannten Zustimmungsfiktion bedient haben. Damit ist gemeint, dass Unternehmen auf Basis von AGB-Änderungen ihre Gebühren erhöhten und die Erhöhungen automatisch in Kraft traten, sofern die Kunden dem nicht explizit widersprachen. Genau an dieser Stelle schlägt hate sich der BGH im April überraschend auf die Seite der Verbraucher geschlagen.
nach oben      mehr bei Finanz-Szene

Don't imitate – innovate! Why Europe doesn't need a rival to Visa and Mastercard
Centre for European Reform, 28.05.2021

Europeans are becoming more reliant on two US giants – Visa and Mastercard – to make payments. The European Commission and the European Central Bank (ECB) are frustrated at this situation. They see American dominance as a threat to the EU’s ability to regulate payments in a way that reflects European choices. Nor does the dominance of US payment giants in Europe help the international standing of the euro. To achieve payments sovereignty, the Commission and the ECB are pressuring European banks to create a new European card network, to compete with Visa and Mastercard. But European champions cannot be viable competing against businesses that enjoy global economies of scale, unless the European solution is innovative.
nach oben      mehr bei Centre for European Reform




© 2021 ibi research

ibi aktuell: Fondsdepot Bank wird Mitglied im Innovationsverbund für Finanzdienstleistungen von ibi research

    Mit freundlicher Unterstützung von


  www.efis.de


  In Kooperation mit

  www.ibi.de
       

An- und Abmelden | Archiv

Impressum | Datenschutz