Zahlungsverkehrs-Newsletter KW 46 / 2021     An- und Abmelden | Archiv
       
       
 
Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
ibi-Seminar „Die neue EU-Strategie für den Massenzahlungsverkehr“ am 23. November online
ibi-Webinar „Von Frontend bis Backend – die Banking-Trends 2021“ heute um 15 Uhr
Webinar „Bar oder bargeldlos bezahlen: Mythen, Fakten und Beispiele“ am 30. November um 17 Uhr
CIBI Innovationstag am 30. März in München: „Banking 2030 – Trends und Innovationen“
 
Kartenzahlungen
Infografik zum Co-Badging der nationalen Kartenverfahren in der EU
Tankstellen: Debitkarten bauen Vorsprung aus
 
E- und M-Payment
In-Car-Payments: Daimler Mobility und Visa kündigen Technologiepartnerschaft an
OZG: Offline-Zugangsgesetz? Ergebnisse einer aktuellen Studie
Erste Fußballvereine schaffen das Bargeld im Stadion ab – der Payment Reality-Check
Amazon bietet Bezahlen mit Paypal-Dienst an
 
Sonstiges
Gericht kippt Negativzinsen der Sparda-Bank Berlin
XRechnung nicht in der Praxis angekommen


Interbanken-Zahlungsverkehr / Electronic Banking
ibi-Seminar „Die neue EU-Strategie für den Massenzahlungsverkehr“ am 23. November online
ibi research, 17.11.2021

Im Mittelpunkt des Online-Seminars steht die neue EU-Strategie für den Massenzahlungsverkehr. Es werden die darin aufgeführten Stoßrichtungen und die dazu abgeleiteten, wichtigsten strategischen Maßnahmen aus verschiedenen Perspektiven intensiv beleuchtet und gemeinsam diskutiert. Zahlreiche Praxisbeispiele veranschaulichen die verschiedenen Themen. Ein Austauschen mit unseren Experten ist während des Online-Seminars jederzeit möglich. Jeder Teilnehmer erhält auf Wunsch eine Teilnahme- bzw. Fortbildungsbestätigung.
nach oben      mehr bei ibi research

ibi-Webinar „Von Frontend bis Backend – die Banking-Trends 2021“ heute um 15 Uhr
ibi research, 17.11.2021

Mit zunehmender Digitalisierung in fast allen Lebensbereichen ändern sich auch die Gestaltungsmöglichkeiten im Banking, sowohl im Privat- als auch im Firmenkundenbereich. Auf Basis einer onlinebasierten Expertenbefragung wurden in ausgewählten Themenfeldern (u. a. Open Banking, Legacy Modernisierung, Cloud Banking) die wesentlichen Trends der nächsten zwei bis drei Jahre in der Finanzdienstleistungsbranche erhoben. Kern der Befragung bildeten dabei Untersuchungshypothesen und Szenarien. In diesem kostenfreien Webinar werden ausgewählte Ergebnisse der Studie vorgestellt und diskutiert.
nach oben      mehr bei ibi research

Webinar „Bar oder bargeldlos bezahlen: Mythen, Fakten und Beispiele“ am 30. November um 17 Uhr
Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg, 17.11.2021

Was in Ländern wie Schweden und Niederlande schon Alltag ist, ist für viele deutsche Unternehmen noch undenkbar: Kompletter Verzicht auf Bargeld. Dabei gibt es bereits Technologien, die dies ermöglichen. Warum herrscht also noch eine Scheu, Münzen und Scheine aufzugeben? Liegt es an den Mythen, die sich um das digitale Bezahlen ranken, oder ist es einfach Unwissenheit um die Möglichkeiten, die sich durch bargeldlosen Zahlungsverkehr ergeben? Diesen und weiteren Fragen gehen die Mittelstand 4.0-Kompetenzzentren Augsburg und Lingen am 30. November von 17 bis 18 Uhr in einem kostenfreien Webinar nach.
nach oben      mehr bei Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Augsburg

CIBI Innovationstag am 30. März in München: „Banking 2030 – Trends und Innovationen“
ibi research, 17.11.2021

Bereits seit 2000 veranstalten wir einen jährlichen CIBI Innovationstag. Wir vermitteln mit diesem jährlichen Top-Ereignis zur Digitalisierung in der Finanzdienstleistungsbranche Entscheidern und Umsetzern einen fokussierten Blick auf relevante Innovationen, aufschlussreiche Erfahrungen der First Mover und kommende Prioritäten. Große Herausforderungen liegen vor uns. Welche Trends und Innovationen erwarten uns im Banking 2030? Beim CIBI Innovationstag 2022 nehmen wir uns die Themen Cloud Banking, Sustainability, Payments und New Customer explizit heraus und spannen einen Bogen über alle Beteiligten. Nach zwei online stattgefundenen CIBI Innovationstagen planen wir die CIBI 2022 wieder als Präsenzveranstaltung im Haus der Bayerischen Wirtschaft in München.
nach oben      mehr bei ibi research

Kartenzahlungen
Infografik zum Co-Badging der nationalen Kartenverfahren in der EU
PayTechLaw, 09.11.2021

Bedingt durch die Ankündigung von Mastercard, dass das Debitkarten-Brand Maestro ab Mitte 2023 beendet wird, ist das Thema „Co-Badging“ der deutschen Debitkarte „girocard“ derzeit Gegenstand einer aktuellen Diskussion in der (Fach-)Presse und in einschlägigen Internetforen. Die meisten girocard-Karten verzeichnen auf der Kartenvorder- oder Rückseite eine weitere Zahlungsmarke, wie z. B. Maestro (65%), V PAY (25%) und neuerdings auch „Debit Mastercard“. Hugo Godschalk gibt in diesem Beitrag einen Überblick über Co-Badging in der EU.
nach oben      mehr bei PayTechLaw

Tankstellen: Debitkarten bauen Vorsprung aus
S-Payment, 04.11.2021

An den Tankstellen in Deutschland haben die Kunden im Jahr 2020 deutlich häufiger mit Debitkarten bezahlt, und zwar 40,6 Prozent des Umsatzes - ein Plus von 4,8 Prozentpunkten. Kartenzahlung hat damit ihren Vorsprung vor dem Bargeld im Vergleich zum Vorjahr noch weiter ausgebaut. Das Bezahlen von Kraftstoff oder Shop-Artikeln mit Münzen und Scheinen kam nur noch auf 33,6 Prozent, ein Rückgang um 1,3 Prozentpunkte. Dies sind Ergebnisse einer Erhebung der Unternehmensberatung Stolte Consult.
nach oben      mehr bei S-Payment

E- und M-Payment
In-Car-Payments: Daimler Mobility und Visa kündigen Technologiepartnerschaft an
IT Finanzmagazin, 09.11.2021

Ab Frühjahr 2022 können Kunden von Mercedes-Benz in Europa dank der Zahlungstechnologie von Visa Produkte und Dienstleistungen direkt über das Auto per Fingerabdruck bezahlen. Dazu will Daimler das Fahrzeug zu einem eigenen Zahlungsgerät machen, Zwei-Faktor-Authentifizierung inklusive. All das ist die Grundlage für M2M-Payment-Lösungen, wie sie in Zukunft deutlich wichtiger werden und in Zukunft problemloses Bezahlen über das Auto ermöglichen können – verbunden mit einem verbesserten Einkaufserlebnis.
nach oben      mehr bei IT Finanzmagazin

OZG: Offline-Zugangsgesetz? Ergebnisse einer aktuellen Studie
Der Neue Kämmerer, 28.10.2021

Die Zufriedenheit der Deutschen mit digitalen Verwaltungsdienstleistungen ist in diesem Jahr auf ein Rekordtief gesunken. Das ergab der aktuelle E-Government Monitor, eine repräsentative Studie zur Verwaltungsdigitalisierung im DACH-Raum, die die Initiative D21 seit 2010 jährlich herausgibt. Demnach sind derzeit lediglich 47 Prozent der Bürgerinnen und Bürger mit den Online-Angeboten ihrer Kommune zufrieden, im vergangenen Jahr waren es noch 15 Prozent mehr. Gleichzeitig bieten viele Kommunen eine wichtige Komponente der OZG-Umsetzung noch nicht an: das E-Payment.
nach oben      mehr bei Der Neue Kämmerer

Erste Fußballvereine schaffen das Bargeld im Stadion ab – der Payment Reality-Check
IT Finanzmagazin, 15.11.2021

Trotz Zwangspause sind die Vereine der Fußballbundesliga nicht untätig geblieben. Die Zeit wurde auch zum weiteren Umbau der Payment-Infrastruktur genutzt. Jetzt wo die Stadien sich wieder füllen, geht Rudolf Linsenbarth der Frage nach, wie der Fan denn Bier und Bratwurst in der Saison 21/22 bezahlt. Sein jährlicher Payment Reality-Check überrascht in diesem Jahr.
nach oben      mehr bei IT Finanzmagazin

Amazon bietet Bezahlen mit Paypal-Dienst an
Golem, 09.11.2021

Amazon wird Zahlungen mit dem Paypal-Dienst Venmo ermöglichen. Das gab der Zahlungsdienstleister bekannt. „Wir sehen, dass unsere Kunden Optionen und Flexibilität beim Einkaufen bei Amazon wünschen“, sagte Ben Volk, Amazons Director of Global Payment Acceptance. Venmo kann nur in den USA genutzt werden. Laut der Venmo-Muttergesellschaft Paypal können Käufer auf Amazon.com oder mit der Amazon-App mit Venmo-Guthaben oder ihrem verknüpften Bankkonto bezahlen.
nach oben      mehr bei Golem

Sonstiges
Gericht kippt Negativzinsen der Sparda-Bank Berlin
FAZ, 16.11.2021

Das Landgericht Berlin hat die Regelung zu Negativzinsen bei der Sparda-Bank Berlin gekippt. Einen entsprechenden Bericht hat am Montagabend ein Banksprecher bestätigt. Allerdings will sich die Bank offenbar mit der Entscheidung nicht abfinden und legt daher Berufung dagegen ein. Es sei ein Urteil einer untergeordneten Instanz, das im Widerspruch zur bisherigen Rechtsprechung zu Verwahrentgelten stehe, sagte der Sprecher. Es laufe zudem der mit der Finanzaufsicht Bafin vereinbarten geltenden Regelung zuwider.
nach oben      mehr bei FAZ

XRechnung nicht in der Praxis angekommen
E-3 Magazin, 15.11.2021

Seit Ende 2020 nimmt der Bund gemäß einer EU-Richtlinie nur noch Rechnungen in elektronischer Form entgegen. Nach und nach folgen jetzt die einzelnen Bundesländer mit der Pflicht der Rechnungsstellung im Format XRechnung. Zum Stand der technischen Umsetzung der elektronischen Rechnung hat die Deutschsprachige SAP-Anwendergruppe e. V. (DSAG) eine Mitgliederumfrage durchgeführt. Dabei kam heraus: Zwei Drittel der befragten Unternehmen haben bereits eine Lösung zur Erstellung von XRechnungen im Einsatz, intensiv genutzt wird diese bislang aber von der Mehrheit noch nicht.
nach oben      mehr bei E-3 Magazin




© 2021 ibi research

ibi aktuell: Umfrage zu den Auswirkungen des EU-E-Commerce-Pakets

    Mit freundlicher Unterstützung von


  www.efis.de


  In Kooperation mit

  www.ibi.de
       

An- und Abmelden | Archiv

Impressum | Datenschutz